Dr., Journalist, Buchautor

„Die Gemeinwohl-Ökonomie ist eine moderne Ausprägung der christlichen Soziallehre, ein pragmatischer dritter Weg zwischen Sozialismus und Kapitalismus. Vieles davon finde ich in der Enzyklika „Laudato Si“ von Papst Franziskus, der den marktradikalen Neoliberalismus treffend so charakterisiert: „Diese Wirtschaft tötet“. Die Alternative: Ökosozial statt marktradikal. Die Väter der Genossenschaften Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch wären heute kräftige Unterstützer …“

Botschafter*innen